fejlec

  • Uncategorised

Willkommen

 Geistliche Impulse zur Bibellese

 rainbow          2020Orgeleinbau

Liebe Schwestern und Brüder,

wir feiern um 10 Uhr Gottesdienst in unserer fertig renovierten Kapelle. Die Orgel ist nicht mehr an der frischen Luft. Sie erklang bereits im Gottesdienst, auch wenn wir die Finanzierung des Aus- und Einbaus mit Generalüberholung noch nicht geschafft haben. Einen großen Dank sagen wir Gabor für seine tolle Unterstützung. 

Nach unseren Gottesdiensten freuen wir uns auf die persönliche Begegnung beim anschließenden Kirchenkaffee.      

Exerzitien im Alltag

Gottes Feuer entdecken

Exerzitien im Alltag bieten die Möglichkeit, vier Wochen lang gemeinsam einen vertiefenden geistlichen Weg zu gehen. In wöchentlichen Gruppentreffen erhalten die Teilnehmenden (Gebets)Impulse für die kommende Woche und können sich über das Erfahrene austauschen. Während der Woche nimmt sich jede*r Einzelne täglich ca. 30 min Zeit fürs Gebet. Gemeinsam entdecken wir, wie Gott das Feuer in unserem Leben immer wieder neu entzündet und wach hält.

Verbindliche Gruppentreffen

dienstags von 19 bis max. 21 Uhr (17. und 24. November sowie 1.; 8. und 15. Dezember) im Gemeindesaal in der Logodi utca 5-7, 1012 Budapest

 Informationen bei Pfarrerin Barbara Lötzsch (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!+36 20 387 1695

 Anmeldung bitte bis 9. November

 Bau eines tiny house für obdachlose Paare 

Bitte gebt per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Telefon (+36 20 310 7620) Bescheid, ob und wann ihr am Hausbau teilnehmen könnt. 

Treffpunkt: Budapest, 1102, Bánya utca 1 (https://goo.gl/maps/qVAyJzt8F6xuyjrF9 ) in der Nähe der Bahnstation Kőbánya felső und der gleichnamigen Haltestelle der Straßenbahnlinie 37tinyhouse

Zeit:  Samstags, aber derzeit wegen covid-19 ausgesetzt  

Mitzubringen: Arbeits- und Schutzkleidung (itiny2 2nsbesondere Handschuhe, Schutzbrille, Arbeitsschuhe bzw. festes Schuhwerk) Werkzeuge werden gestellt. Es erleichtert die Arbeit jedoch, wenn die oft benötigten Dinge wie Maßband/Zollstock, Bleistift, Winkel, Akkuschrauber und Bits mehrfach vorhanden sind. Natürlich ist für den gemeinsamen Bau dieses Kleinsthauses aus Holz handwerkliches Geschick von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.tiny2 3

Ziel: Errichtung eines Kleinsthauses (tiny house) für obdachlose Paare, die in den üblichen Obdachlosenunterkünften nach Geschlechtern getrennt untergebracht werden müssten, in tiny house jedoch tiny4gemeinsam eine Unterkunft finden. tiny 5Planer und Organisatoren sind die Embrace Stiftung (http://stichtingembrace.nl/ ), mit der unsere Gemeinde schon mehrfach zusammengearbeitet hat und Utcafront (http://utcafront.hu/index.html ), die Organisation der ungarischen Baptisten für Obdachlosenhilfe.

Konfirmandinnen und Konfirmanden !!!

Der neue Konfikurs begann Anfang September, aber noch ist es nicht zu spät. Weitere Infos findet ihr hier.  

 

Gemeindeleitbild der Deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde Budapest   DSC 0014

Als deutschsprachige Gemeinde sind wir für alle da, die in einer sprachlich fremden Umgebung geistliche Heimat und zwischenmenschliche Kontakte suchen. 

Wir sind Teil der Ungarischen Evangelischen Kirche und Auslandsgemeinde der EKD und sehen uns als eine Brücke zwischen in Ungarn lebenden Deutschsprachigen, Gästen aus dem Ausland und Ungarn, die Austausch in deutscher Sprache suchen.

Weil wir eine kleine Gemeinde sind, sind wir auch im Alltag unserer Mitglieder präsent. Wir bringen junge und alte Menschen, Familien und Einzelne in Gottesdiensten, Gesprächskreisen und Unterrichtsstunden untereinander und mit Gott in Kontakt. Wir freuen uns über ein lebendiges Gemeindeleben, in dem sich unsere Gemeindemitglieder gegenseitig fördern, stärken und Halt geben. Mit unseren bescheidenen Möglichkeiten unterstützen wir soziale Einrichtungen in ganz Ungarn.

Besonders freut uns, dass Menschen sich auch über große Distanzen und lange Zeiträume hinweg mit der Gemeinde verbunden fühlen und mit uns in geistlichem Austausch bleiben. 

Ihre/Eure Pfarrerin Barbara Lötzsch